Ostsee

Die Ostsee wird auch „Baltisches Meer“ genannt und gilt als das größte Brackwassermeer der Erde. Sie hat eine Fläche von 413 000 Quadratkilometern, ist im Schnitt 52 Meter tief und der Salzgehalt schwankt zwischen 2,5 im Skagerrak und 0,3 Prozent im Finnischen Meerbusen.

Während der Hanse-Zeit wurde die Ostsee ein wichtiger Verkehrs- und Handelsweg. Auch heute noch kann man von Fischland-Darß-Zingst aus die großen Schiffe am Horizont vorbeiziehen sehen. Allerdings scheinen sie immer nur in eine Richtung, nach Osten nämlich, zu fahren. Denn: Wegen der Erdkrümmung sieht man die West-Route nicht.

Smartphone Mobile Website Close